Über uns

Kirchdorf an der Krems, Oberösterreich, Austria
¡Hola chic@s! Wir haben am 13.06.2009 geheiratet! Unsere Hochzeitsseite findet ihr unter www.hochzeit.plienegger.net (Dies war ursprünglich das Tagebuch unseres Erasmus-Aufenthaltes. Jetzt sind wir wieder zuhause und posten immer wieder Neuigkeiten aus unserer Umgebung.)

Sonntag, Juli 13, 2008

3.6. letzte Prüfung, 2.7. erstes Vorstellungsgespräch, 3.7. erster Arbeitstag!!!

Jaja, jetzt ist alles sehr schnell gegangen: Seit nunmehr eineinhalb Wochen arbeitet Hans als Turnusarzt im Krankenhaus Kirchdorf an der Krems/Oberösterreich!! Es hat sich also gezeigt, dass wir Recht hatten: Wer ein wenig flexibel ist, muss nicht monatelang auf einen Turnusplatz warten! Natürlich war die erste Zeit nicht ganz einfach, schließlich musste von heute auf morgen ein Schlafplatz organisiert werden, wir mussten uns schnell darüber klar werden, wie es nun mittelfristig (zumindest in den nächsten 3 Jahren) weitergehen wird, und vielleicht klingt das für den einen oder anderen Wochenendbeziehungs-Erfahrenen lächerlich, aber für uns, die wir nun seit 8 Jahren zusammen leben, war es wichtig, möglichst schnell wieder einen gemeinsamen Wohnsitz zu organisieren. Jetzt sucht Hans also mit voller Energie eine schöne Wohnung in Kirchdorf und Maria beginnt unterdessen in Graz, die Wohnung "siedelfähig" zu bekommen. Das ist allerdings ohnehin leichter ohne Hans, der sich leider nur sehr schwer von alten, auch unnötigen Dingen trennt. ;-)
In die Arbeit und die neue Umgebung hat sich Hans nun schon ganz gut eingewöhnt, auch, wenn es natürlich noch viel zu lernen gibt. Ein entscheidender Vorteil dieses Turnusplatzes ist auch die Tatsache, dass man im Krankenhaus Kirchdorf den gesamten Turnus am Stück praktisch ohne Wartezeiten absolvieren kann. Nur für Neurologie muss man in ein anderes Krankenhaus wechseln, aber auch das ist schon vororganisiert. Man hat also die Aussicht, dass der Turnus wirklich nur drei Jahre dauern wird. In anderen Krankenhäusern bzw. Bundesländern sind durchaus längere Stehzeiten üblich, entweder ohne Arbeit, oder in einem Fach, das man schon absolviert hat.
Maria wird sich in den nächsten Monaten nach ihrem Umzug in das malerische Städtchen Kirchdorf zunächst der Fertigstellung ihrer Dissertation widmen und danach in der Umgebung auf Arbeitssuche gehen.

Zum Abschluss noch 2 Bilder von der Promotionsfeier:




Und nun ein Vorstoß in neue wegausgraz-blog-Dimensionen: Ein Video vom Festakt!





Noch eine kurze Erklärung zum Turnus:
Der Turnus ist in Österreich so etwas wie die Facharztausbildung zum Allgemeinmediziner. In den drei Jahren muss man folgende Fächer (jeweils festgelegte Zeiten) absolvieren:
Chirurgie, Innere Medizin, Gynäkologie, Kinderheilkunde, Neurologie/Psychiatrie, Dermatologie, HNO.