Über uns

Kirchdorf an der Krems, Oberösterreich, Austria
¡Hola chic@s! Wir haben am 13.06.2009 geheiratet! Unsere Hochzeitsseite findet ihr unter www.hochzeit.plienegger.net (Dies war ursprünglich das Tagebuch unseres Erasmus-Aufenthaltes. Jetzt sind wir wieder zuhause und posten immer wieder Neuigkeiten aus unserer Umgebung.)

Freitag, Juli 13, 2007

Besuch aus Frankreich, Anrechnung

Hans hat es geschafft! Alle Prüfungen aus Teneriffa wurden endlich angerechnet, die bürokratischen Hürden genommen und der Gerechtigkeit genüge getan. Das klingt zwar hochtrabend, es wäre aber wirklich unfair gewesen, die Prüfung Augenheilkunde nicht anzuerkennen, die schließlich in Teneriffa viel aufwändiger und schwieriger war als in Graz. Aber nun genug der Zettelwirtschaft.

Wir hatten vor kurzem Besuch von Hans' Schwester Andrea und deren Freund Stephane. Praktischerweise spricht Stephane französisch und spanisch und so konnten wir unsere Spanischkenntnisse wiederbeleben. Wir unternahmen zwei sehr schöne Wanderungen in unserer Umgebung und konnten auch selbst wieder einmal bewußt genießen, dass es doch bei uns auch sehr schön ist!

Was sonst noch erwähnenswert ist:
Tante Grete feierte ihren 49 1/2. Geburtstag. Sie hat diese ungewöhnliche Zahl gewählt, um einmal ihrem tasächlichen winterlichen Geburtsdatum zu entgehen und eine schöne Sommerparty organisieren zu können. Hans trat als Roy-Black-Imitator mit eigens umgedichtetem Schlager und seiner Mutter und Maria als Showgirls auf und sorgte für tosenden Applaus und einige feuchte Augen unter den Gästen, deren Musikgeschmack damit voll getroffen wurde :-) Nochmals alles Gute zum 49,5.


Bilder von einer der Wanderungen:





Gretes Neunundvierzigeinhalbter:

Montag, Juli 02, 2007

Wir mal wieder

Hallo ihr Lieben!

Jetzt ist wohl für die meisten die Zeit auf Teneriffa zu Ende gegangen. Die Gedanken schweifen aber nicht nur bei denen, die gerade eben erst Teneriffa verlassen haben immer wieder zu den Glücklichen Inseln ab. Letzte Woche präsentierte Maria den Stand ihrer Dissertation im Rahmen des Dissertanten-Seminars und musste dabei natürlich von dem Teneriffa-Teil Bilder zeigen. Seufz. Interessanterweise fehlt uns hier in Graz nicht so sehr das Meer (das gibt es ja relativ nahe bei uns auch) sondern die vulkanische Landschaft und natürlich die Leute.
Die Anrechnung der Erasmus-Stunden von Hans ist noch immer nicht erledigt, aber es besteht jetzt die reale Hoffnung, dass das demnächst erledigt werden könnte.

Tja, was gibt es neues bei uns zu berichten. So auf die schnelle, eigentlich gar nichts besonders. Maria arbeitet tagsüber in der Firma, abends an der Dissertation wenn irgendwie Zeit bleibt. Letzten Samstag war ein Jubiläumsfest anlässlich 200 Jahre Volksschule in Übelbach, bei dem wir in der Kirche singen, beim Festzug spielen und anschließend um 12.00 ein Konzert spielen sollten. Um 14.00 mussten wir in Frohnleiten bei einer Hochzeit singen und danach bei einer Hochzeit einer Musikerkollegin spielen. Und dann war noch die Hochzeitsfeier einer Freundin, zu der wir nachkommen sollten.

Die Marktmusikkapelle Übelbach beim Fronleichnams-Umzug, wo wir auch mitgespielt haben (Die Erasmusler unter euch können sich das wohl kaum vorstellen :-))

Hans hat das alles ganz einfach erledigt: er war krank. Fieber, Halsschmerzen und praktisch keine Stimme - da blieb ihm einiger Streß erspart. Maria machte es sich auch einfacher und ging nur zu den notwendigsten Terminen. Tja, aber so ähnlich sehen momentan die meisten Wochenenden und teils auch die Abende unter der Woche aus. Es besteht aber die Hoffnung, dass es besser wird. Die Sommerpause naht. Mittlerweile ist Hans auch praktisch wieder gesund, die Stimme ist noch ein wenig angekratzt.

Franziska wächst und gedeiht. Zwischendurch hat sie ihren Eltern einen kleinen Schrecken eingejagt, nachdem sie erfahren haben, das eine Hüfte nicht richtig entwickelt ist und der Knochen an der falschen Stelle sitzt. Jetzt trägt Franziska ein Gurtsystem, wodurch die Hüfte in Position gehalten wird. Am 4.August wird die Taufe sein. Dafür muss auch noch einiges vorbereitet werden.


Franziska am Schoß ihres Patenonkels (Ist sie nicht schon groß?!)

Diese Woche kommen Hans' Schwester Andrea und ihr Freund Stephane aus Paris zu Besuch. Da können wir unser Spanisch vielleicht wieder etwas auffrischen. Hans ist hier in Graz jetzt Erasmus-Mentor für 4 StudentInnen, 2 aus Rumänien, 2 aus Spanien. Wir sind schon gespannt, es wird sicher lustig, wieder ein bißchen in die "Erasmus-Welt" einzutauchen.
Das war wohl das wichtigste was so passiert ist und in naher Zukunft passieren wird. Bis zum nächsten Mal.