Über uns

Kirchdorf an der Krems, Oberösterreich, Austria
¡Hola chic@s! Wir haben am 13.06.2009 geheiratet! Unsere Hochzeitsseite findet ihr unter www.hochzeit.plienegger.net (Dies war ursprünglich das Tagebuch unseres Erasmus-Aufenthaltes. Jetzt sind wir wieder zuhause und posten immer wieder Neuigkeiten aus unserer Umgebung.)

Mittwoch, April 18, 2007

Franziska Maria Kaufmann

Es ist so weit - wir sind Tante geworden (am 18.04 um 00.54 Uhr)!!!Wir wünschen den frischgebackenen Eltern und der kleinen Franziska Maria
¡ALLES GUTE! - ¡Felicidades!

Mittwoch, April 04, 2007

Familientreffen

Und schon kommt der nächste Blog-Eintrag. Wir sind fleißig, nicht!? Ok, ok, so oft wie auf Teneriffa schreiben wir vielleicht nicht, aber das ist doch besser als nix.
Also, an der Uni ist in der Zwischenzeit nichts aufregendes passiert. Maria kämpft ein wenig mit einem Programmier-, einem Statistik,- und einem AutoCad-Kurs herum und Hans hat gerade sein Kinderheilkunde-"Praktikum" beendet. Praktikum bedeutetein diesem Zusammenhang einen dreimal wöchentlichen einenhalbstündigen Aufenthalt auf der Station, sonst fade Vorlesungen über längst bekannte Inhalte zusammen mit den Studenten vom neuen Plan.
Außerhalb der Uni tut sich auch nichts besonderes. Beim Chor und beim Musikverein ist alles beim alten.
Hans hat übrigens immer noch nicht sein Transcript of Records von seinem Erasmus-Koordinator erhalten (das ist das Formular mit allen Prüfungsergebnissen aus Teneriffa). Arno, der erst einen Monat später nachhause kam, hat seine Papiere bereits eingereicht!!! Hans hat, als er das erfahren hat, sofort ein böses email an Justo geschrieben, der, für seine Verhältnisse durchaus prompt, nach einigen Tagen tatsächlich geantwortet hat. Jetzt hat er wohl ein wenig Feuer unterm Hintern, jedenfalls will er nächste Woche das Transcript schicken und eine Kopie vorab an die Uni faxen.
Das eigentliche Highlight der vergangenen Woche war aber das Wochenende:
Wir haben es tatsächlich geschafft!!! Wir haben uns mit Doro uns Jeanne getroffen und gemeinsam das Wochenende im deutsch-österreichischen Grenzgebiet nahe Salzburg verbracht. Doro's Eltern haben nämlich ein Haus in Saaldorf, einem kleinen Bauerndorf in der Nähe von Freilassing, das wir benutzen durften.
Wir waren überglücklich, als wir die beiden am Freitagabend um 23.45 Uhr in Salzburg vom Bahnhof abholten. Es war sofort wieder alles wie in Teneriffa. Bis auf die Palmen. Und das Meer. Und... Aber lassen wir das. Jedenfalls hatten wir uns viel zu erzählen und verbrachten die halbe Nacht tratschend im Haus in Saaldorf. Am Samstag unternahmen wir einen ausführlichen Rundgang durch Salzburg, nachdem wir beide für das ausgiebige Frühstück noch schnell im ortseigenen Greißler (österr. für Tante-Emma-Laden) alles mögliche eingekauft hatten.
Nach ein bißchen Shopping, viel Hatsching und Siteseeing und danach Dining fuhren wir wieder zurück nach Saaldorf, wo wir den Abend mit einer DVD ausklingen ließen.
Am Sonntag gingen wir gemütlich durch Saaldorf spazieren, suchten und fanden das Haus, in dem Doro's Oma aufgewachsen ist, und setzten uns dann auf ein Getränk, Topfenknödel und Kaiserschmarren ins Dorfgasthaus. Danach wurde noch die Wohnung wieder auf Vordermann gebracht und schon fuhren wir wieder nach Freilassing zum Bahnhof, wo wir uns nach viel zu kurzer Zeit schon wieder verabschieden mussten. Aber es war wirklich wunderschön und wir haben den nächsten Termin für ein Treffen schon (fast) fixiert.
Bis dahin heißt es wieder skypen, was aber auch ganz nett ist. Wir haben nämlich über Skype auch regelmäßigen Kontakt zu den restlichen Erasmus auf Teneriffa und zu David, der inzwischen zuhause in Schweden Reisevorbereitungen für sein Studium in Heidelberg trifft, und Emma, die nach wie vor mit bester Laune in Murcia/Festlandspanien studiert.


Einige Bilder aus Saaldorf/Salzburg:

Es war sehr gemütlich!!

Auf dem Weg zur Festung Hohensalzburg: In die Festung selbst gingen wir dann nicht hinein, weil uns der Eintritt zu teuer war, wir machten aber am Festungsberg einen ausgiebigen Spaziergang.




Der Blick aus unserem Fenster auf das idyllische Dörfchen Saaldorf




Ein wunderschöner Sonntagnachmittag